Besucherzähler
Heute16
diese Woche762
insgesamt seit 12.02.10263021

Willkommen auf der Homepage des Königin-Katharina-Stift

Schön, dass Sie sich für unsere Schule interessieren!

Das Königin-Katharina-Stift - am Puls der Zeit - mitten im Geschehen!

Hier informieren wir Sie über aktuelle Ereignisse.

Bei Fragen hilft Ihnen unser Sekretariat gerne weiter!

ANKÜNDIGUNG HEUTE ANKÜNDIGUNG HEUTE ANKÜNDIGUNG HEUTE

Neuer Partner für FIRST-Global-Challenge-Team Germany

Wir freuen uns die "Wirtschaftsföderung Region Stuttgart" als Partner für das FiIRST-Global-Team Germany gewonnen zu haben.

Hier noch einige Infos zum Wettbewerb:

1) Live Stream Weblink: http://first.global/live

2) Event Schedule:

Sunday 16 July
Opening Ceremony – 5:30pm - 7:00pm EDT (9:30pm - 11:00pm GMT)
Monday 17 July
Competition Day #1 – 8:25am - 5:40pm EDT (12:25pm - 9:40pm GMT)
Tuesday 18 July
Competition Day #2 Games – 8:25am - 5:40pm EDT (12:25pm - 9:40pm GMT)
Closing and Award Ceremony – 5:40pm - 7:00pm EDT (9:40pm - 11:00pm GMT)

Besuchen Sie auch die Internetseite von Team Germany: http://firstglobalgermany.de/

 

TOP AKTUELL TOP AKTUELL - Klasse 7a beim Freien Radio für Stuttgart

Am 12. Juli 2017 ging die Klasse 7a mit ihrer Erdkundelehrerin Frau Hoffmann zum Freien Radio für Stuttgart, um ihre Beiträge über den tropischen Regenwald live zu senden. Diese Beiträge wurden in Projektarbeit im Erdkundeunterricht zum Thema „tropischer Regenwald“ erstellt. In Tandems entstanden Interviews, Reportagen und Tagebucheinträge.  Die Sendung, die von 10 bis 11 Uhr im Radio lief, wurde von der Klasse selbst moderiert. Zwischen den einzelnen Beiträgen lief erstklassige von den Schülerinnen und Schülern ausgesuchte Musik. Sie sammelten bei diesem gemeinsamen Erlebnis viel Erfahrung und hatten jede Menge Spaß.

Information des Organisationsteams Sommerabend 2017

Liebe Eltern,

das Ende des Schuljahres 2016/17 kommt mit großen Schritten näher und dieses Ereignis wollen wir wieder zusammen mit den Schülern, Eltern und Lehrern bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen. Der Termin für den Sommerabend, an dem gleichfalls die Einschulung der neuen Fünftklässler gefeiert wird, ist Freitag, der 21. Juli 2017, von 15.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr auf dem Innenhof des Königin-Katharina-Stifts.

Für die Durchführung des Abends benötigen wir natürlich auch wieder Helfer sowie Spenden für Kuchen und Salate oder etwas Herzhaftes. Helfer werden gesucht für die geplanten Verkaufsstände (Essen, Getränke, Kaffee und Kuchen), die Kasse sowie für den Auf- und Abbau. Mithelfende Schüler sind willkommen!

Bitte teilen Sie Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit und den bevorzugten Einsatzort über den folgenden Link http://doodle.com/poll/xrea33989spi6sgx (Einsatzort bitte in Kommentar angeben) oder den unteren Abschnitt im Elternbrief bis Mittwoch, den 05.07.2017 mit.

Erasmus+Projekt "Binationalen und bilinguale Studien- und Berufsberatung"

Der Pädadogische Austauschdienst (PAD) in Bonn hat das als Beispiel guter Praxis mit diesem Siegel ausgezeichnet.

Projektleiterinnen Bianca Schich und Catrin Kentischer, Projektteilnehmer: Kl. 10 und J1 SJ 2014-2016.


ANKÜNDIGUNG ANKÜNDIGUNG ANKÜNDIGUNG - WILDE BÜHNE AM KKSt

Am 20.07.2017 (7c)21.07.2017 (7b) und am 24.07.2017 (7a) findet für die 7. Klassenstufe die Suchtpräventionsveranstaltung "Future for all" statt, die von der Wilden Bühne e.V. durchgeführt wird.

"Future for all" ist ein Projekt zur Sensibilisierung der Selbstverantwortung und Stärkung der Selbstwirksamkeit. Die Schauspieler, die jeweils einen Vormittag in die 7. Klassen kommen, sprechen über Schlüsselsituationen, die sie selbst erlebt haben und die Einfluss auf ihre Abhängigkeit hatten. In einer spielerischen Auseinandersetzung diskutieren die Schülerinnen und Schüler darüber, wie man das konfliktfördernde Problem des Schauspielers hätte besser lösen können. Gemeinsam werden Ideen und Vorschläge für alternative Verhaltensmöglichkeiten entwickelt.

Bericht zur Landtagsexkursion des J1 Neigungskurses GK -

EUROPA-JUGENDVERANSTALTUNG

Am Montag den 8. Mai besuchte der 4-stündige Gemeinschaftskundekurs mit Frau Backes-Schöppler den Landtag und durfte an der Jugendveranstaltung "Europa-unsere Zukunft" teilnehmen, welche unter anderem eine Podiumsdiskussion mit Schülerfragen direkt an Landtagsabgeordnete von CDU, Grüne, SPD, FDP und AfD beinhaltete.

Nach einer Einführung durch die Landtagspräsidentin Muhterem Aras, die vielmals die Wichtigkeit Europas für unser aller Zukunft betonte, hörten wir eine Rede von Guido Wolf zu Europa (Minister für Justiz und Europa). Mit musikalischer Untermalung des Vokalensembles des Lessinggymnasiums Mannheim endete seine Rede.

Im Anschluss trug die Schülerin Georgia Elief ihre preisgekrönte "Rede über Europa" vor, welche das Motiv der Hoffnung aufgreift und rief uns alle zum Zusammenhalt auf.

In einer Gesprächsrunde äußerten die verschiedenen Vertreter der Parteien ihre Ansichten zu aktuellen Thematiken in Bezug auf die  Europäische Union. Zum Beispiel sprachen sie sich für ein vereinigtes Europa und Reisefreiheit aus.

Schließlich ging es in eine Podiumsdiskussion über, bei der Schüler Fragen an die Politiker richten konnten. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine weitere musikalische Darbietung und ein abschließendes gemeinsames Mittagessen welches zum Diskutieren anregen sollte.

Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung.

Philipp Heine & Fabian Jochum J1

Erster Preis beim Schreibwettbewerb „Racconto d‘autore“

Beim diesjährigen Schreibwettbewerb des Italienischen Kulturinstitutes Stuttgart war der Kurs Italienisch-bili (J1) wieder erfolgreich. Katrin M. ist zum zweiten mal mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden. Aus ihrem Kurs ist noch Valentin S. unter den besten 14 gewesen und wurde somit auch mit einem Preis augezeichnet. Die Preisverleihung, bei der die Leiterin des Italienischen Kulturinstitutes Stuttgart die Preise überreichen wird, wird am Mittwoch, den 28.06. an dem Rabanus-Maurus-Gymnasium in Mainz stattfinden. Wir freuen über diesen Erfolg und gratulieren den zwei Preisträgern.

Erfolge bei Explore Science - 21- 23. Juni 2017, Mannheim Luisenpark

Beim diesjährigen Physik-Wettbewerb Explore-Science mit dem Thema "Abenteuer Energie" haten am Mittwoch mit dem Beitrag "Perpetuum mobile" Hanna Witte, Kl. 8, Platz 10 erreicht, am Donnerstag zum Thema "Heißluftballon" haben Tobias Schiebel, Jakob Below und Jonas Knickenberg (alle J1) Platz 1 belegt, am Freitag hat Ritesh Paramananthan mit Bilal Ud-Din (Kl. 8) beim Bergrennen einen Sonderpreis erzielt.
Beim Perpetuum Mobile musste ein Perpetuum mobile gebaut werden. Da es das nicht gibt, musste der Antrieb kunstvoll und technisch raffiniert vesteckt werden. Weiteres Thema am Mittwoch war noch der Crash-Test, hier musste eine I-Zelle gebaut werden, mit der ein rohes Hühnerei aus maximal 1,5m Höhe herunterfallen konnte ohne kaputt zu gehen. Hier waren zwei Gruppen vom KKST beteiligt. Am Donnerstag war außer dem Heißluftballon noch die Aufgabe eine Wasserrakete zu bauen, die möglichst lange in der Luft bleibt. Hier hat ein Team vom KKST teilgenommen. Am Freitag waren insgesamt 7 Teams vom KKST (4 aus Kl. 8, 3 aus J1) beim Bergrennen beteiligt. Drei der vier Teams aus Kl. 8 waren bis zum Schluss dabei. Hier musste ein Fahrzeug gebaut werden, das an einem immer steileren Berg eine Strecke von 1m möglichst schnell zurücklegt, ohne elektrischen Antrieb. An der Kettenreaktion zum Thema Energieverschwender war kein KKST-Team beteiligt.

FIRST-Tech-Challenge - Open dutch 19./20. Mai 2017 - Cadmes-Innovate-Award für "What The Frog"


Bei der Open dutch First-Tech-Challenge war das KKST mit zwei Team vertreten. Das Team "What The Frog" und das KKST-Nachwuchsteam, die "RoboCats" mit Schülern aus Klasse 8 und 9.
Die Aufgabe war die gleiche wie in Aviano.
Das erste Mal bei einem Wettbewerb waren die RoboCats, das Nachwuchsteam des KKST. Es hat sich gezeigt, dass dieser Wettbewerb doch etwas  groß und umfassend  für Schüler aus Klasse 8 und 9 ist. Sie haben sich beim Jury-Gespräch noch etwas schwer getan und waren nicht so locker und gelöst wie die Großen. Allerdings lief es bei What The Frog auch nicht optimal, da mittlerweile innerhalb des Teams zum Teil erheblich Spannungen aufgetreten sind. Somit konnten sie nicht ihr volles Potential abrufen und waren am Ende lediglich im Mittelfeld, wurden aber am Ende bei der Allianzwahl doch gewählt und konnten bis ins Halbfinale mitspielen. Dort und im Finale kam es dann zu ungeklärten Ausfällen mehrerer Roboter. Wie wir nachher herausgefunden haben wurden einzelne Roboter gezielt von außen über das WLAN angegriffen und außer Gefecht gesetzt. Wir hatten ein bestimmtes Team im Verdacht, konnten es leider nicht beweisen. So ein Verhalten widerspricht völlig den FIRST-Werten wie Hilfsbereitschaft und Respekt gegenüber jedermann und somit ging der Wettbewerbstag mit einem unguten Gefühl zu Ende.
Die Robocats haben sich für ihre erste Teilnahme recht gut geschlagen und hatten durch gute Mitspieler-Teams am Ende ebenfalls einen Platz im Mittelfeld. Sie haben aber einiges gelernt und wollen dies nun in der nächsten Saison deutlich besser umsetzen und konzentrierter und organisierter die Vorbereitung nach den Sommerferien angehen.
Das Team What The Frog erhielt bei der Preisverleihung den Cadmes-Innovate-Award für das durchdachte Design und die Funktion des Roboters.


Tag der Zweisprachigkeit - Festakt am Dienstag, 30. Mai 2017 am KKSt, 15-18.30 Uhr

Gemeinsam mit der Wolfbuschschule feiern die "Bili-Schüler" des KKSt den Tag der Zweisprachigkeit und begrüßen hierzu den Italienischen Generalkonsul sowie Vertreter des Kultusministeriums, der Stadt, des Staatlichen Schulamts und des Regierungspräsidiums. Wir freuen uns auf einen einmaligen Nachmittag bei uns am Katzenstift!

Fotographie im Schulhaus -Fotoprojekt im Kunstunterricht, Klasse 10a

Kultur selbst gemacht – Musikpodium 2017 am KKSt - Ein Leben ohne Musik ist möglich – aber sinnlos…

Dass man auch mit „hauseigenen“ Kräften einen beeindruckenden Kulturabend gestalten kann, konnte man beim Musikpodium am vergangenen Freitag in der zum Konzertsaal umfunktionierten großen Sporthalle erleben: 26 Jungen und Mädchen unserer Schule zeigten dabei einmal mehr höchst beeindruckende Leistungen – die noch zusätzlich vom seidenweich singenden Ton unseres frisch renovierten Schulflügels verstärkt wurden. Von Bach bis zur verjazzten Version der Träumerei von Schumann spielten und sangen unsere großen und kleinen Künstler höchst konzentriert und virtuos – teilweise von Herrn Trummer oder auch besonders engagierten Eltern sehr einfühlsam begleitet.

Duftende Röschen und begeisterten Applaus für jede der Darbietungen gab’s vom zahlreich erschienen Publikum auch im 21. Jahr dieser von Herrn Trummer ins Leben gerufenen Veranstaltung. Herr Gebhardt als Vertreter der Schulleitung dankte mit warmen Worten den engagierten Schülerinnen und Schülern und auch Herrn Trummer als „Seele“ dieses immer noch quicklebendigen Musikpodiums.


5.5.2017, Theaterbesuch "Wie Belal nach Deutschland kam"

Am Freitagabend, den 05.05.2017, besuchten wir, die "Erasmus + Schülergruppe" mit den beiden Lehrerinnen Frau Kentischer und Frau Schich, das Theaterstück "Wie Belal nach Deutschland kam". Das Stück wurde von der Theatergruppe Lokstoff gespielt, welche Theaterstücke an ungewöhnlichen Orten präsentiert. So wurde dieses in einem Schiffscontainer auf einem Parkplatz gespielt, in welchen nur ca. 30-40 Besucher passen. Das Theaterstück  handelt von Belal, einem Jugendlichen aus Afghanistan, der von den Taliban mit dem Tod bedroht wird und daraufhin nach Europa flieht. Die Handlung ist wie eine Gerichtsverhandlung aufgebaut, in der Belal mit Hilfe seiner Anwältin seine schwierige Flucht schildert. Das Theaterstück ist ein Projekt mit Flüchtlingen und beruht auf einer wahren Geschichte. Somit passte es thematisch perfekt zu unserem Projekt "Chi siamo? Diversity- das sind nicht die anderen-das sind wir"  und die Geschichte berührte uns alle sehr und erinnerte uns an das Treffen mit minderjährigen Flüchtlingen in Italien im vergangenen Jahr.


World-Robot-Olympiad - auch in diesem Jahr wieder gute Platzierungen

Bei der World-Robot-Olympiad am Samstag 13.05.2017 in Böblingen-Schönaich an der Johann-Bruecker-Realschule haben die fünf WRO-Teams vom KKSt wieder gute Platzierungen erreicht.


In der Kategorie Junior haben die Robofuzzies einen guten vierten Platz belegt (13 Teams waren am Start).
Die Elementary-Teams (alles Schüler aus Klasse 5 haben die Plätze 3, 5, 6 und 7 belegt (bei 12 angemeldeten Teams.

What The Frog zurück vom FTC-Weltfinale in St.Louis

Die sieben Schülerinnen und Schüler des Teams "What the Frog" war vom 21.04. - 01.02.17 in St.Louis/MO. Da das FTC-Weltfinale erst am 25.04. angefangen hat, hatten wir noch Zeit zu einem Besuch im Zoo, im Forest-Park (im Prinzip wie der Rosensteinpark und Killesberg, allerdings mit breiten Straßen und vielen Parkplätzen), im Science-Center, einer großen Shopping-Mall, dem Great Arch (das Tor zum Westen der USA) und dem City-Museum.

Der Wettbewerb begann am Dienstag mit der Registrierung und dem Aufbau des Standes. Am Mittwoch folgte das Jury-Gespräch, die Robot- und die Field-Inspection. Die ersten Qualifikationsmatches am Mittwoch-Nachmittag zeigten wieder, dass die amerikanischen Teams in einer anderen und deutlich besseren Liga spielen. Wir konnten zwar in diesem Jahr mitspielen (im Vergleich zum letzten Jahr), allerdings war der Leistungsabstand zu den US-Teams trotzdem noch deutlich erkennbar. Weitere Qaualifikationsspiele waren am Donnerstag, Freitag und am Samstag-Morgen. Bei der Preisverleihung am Freitag-Nachmittag waren wir (ebenso wie alle anderen internationalen Teams) außen vor, ebenso beim Roboter-Finale konnte lediglich das Team Auto-Vortex aus Rumänien bis ins Finale der Division Ochoa mithalten.

Am Freitag-Abend besuchten wir noch ein Baseball-Spiel der St.Louis-Cardinals. Allerdings vermissten wir etwas  die Stimmung und die notwendige Action um bei nasskaltem Wetter im Stadion etwas warm zu werden.

Am Donnerstag-Abend besuchten wir die grandiose Openig-Ceremony im Dome von St.Louis und nahmen bei der Closing-Ceremony am Samstag-Abend Abschied von FTC-Weltfinale.

Ein ausführlicher Bericht liegt vor, Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Klasse 6c besucht StadtRaum-Theater-Ausstellung in der Stuttgart Oper

Die Klasse 6c hat im Rahmen ihres MNK-Projekts „Kulturmeile Stuttgart“ am 25. April einen Ausflug in die benachbarte Oper gemacht. Dort wurden die Schülerinnen und Schüler vom Opern-Intendanten Marc Oliver Hendriks durch die Ausstellung StadtRaumTheater im Opern-Foyer geführt. Nachdem Herr Hendriks die ausgestellten Vorschläge für eine Opern-Erweiterung vorgestellt hat, wurden sie von der kritischen Fach-Jury der 6c bewertet. Frau von Vacano und Frau Koberstein haben die Klasse in die Oper begleitet.

59. Schülerwettbeweb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung 2016/2017

Die Fachschaft Gemeinschaftskunde gratuliert unserer Schülerin Valerie Mercedes Weiblen zu ihrer erfolgreichen Teilnahme am 59. Schülerwettbeweb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung 2016/2017.


 

KKST-Roboter-Team vertritt Deutschland bei FIRST-Global

Das FTC-Team (26-29.April im FTC-Weltfinale in St.Louis) ist ausgewählt worden um Deutschland vom 16. - 18. Juli bei dem neuen Wettbewerb FIRST-Global in Washington/DC zu vertreten.

Aus aktuell insgesamt 158 Ländern treten Teams an, um mit ihren Robotern gegen weltweit drängende Probleme mit der Wasserversorgung, Wasserreinigung und Trinkwasserbereitstellung in wechselnden Teams gegeneinander anzutreten. Hierbei kommt es auf die gute Koordination und vor allem Kooperation der Teams an.

Weitere Infos finden Sie unter http://first.global/. Die Teaminformation finden Sie hier: http://first.global/nations/team-germany/. Hier geht es zur Aufgabenstellung des ersten FIRST-Global-Wettbewerbs.

 

FTC-Team "What the Frog" im Regio-TV

Ein Beitrag von Regio-TV über das KKST-FTC-Team "What the Frog" gibt es bei Regio-TV Stuttgart (Journal v. 11.04.17) bzw. auch auf Youtube.

So geht Biologie! Blumenprojekt der Klasse 6b -->HIER GEHTS ZUM VIDEO

Wir, die Klasse 6b bepflanzten mit unserem Biologielehrer Herrn Bradneck am 16.03.2017 den leeren Betontrog auf dem oberen Pausenhof mit Blumen. Die Gruppen hatten verschiedene Aufgaben:

Die erste Gruppe überprüfte die Erde. Die zweite Gruppe überlegte, welche Werkzeuge und welche Erde wir brauchten und berichtete dies Herrn Bradneck. Die dritte Gruppe bearbeitete die Theorie. Die Bepflanzungsgruppe überlegte, welche Pflanzen wir brauchen und ob die Pflanzen dort gut wachsen würden.

Als die Materialen von Herr Bradneck beschafft worden waren, ging es los mit der Arbeit. Das Auflockern, Umgraben und die Neubefüllung der Erde war der erste Schritt. Dann wurde der Trog mit den unterschiedlichsten Blumen bepflanzt. Viele der Schüler kamen auch am Nachmittag, um an dem Projekt weiter zu arbeiten.

Text von Katharina, Cathleen, Alicia und Marielen (Klasse 6b)

Artikel zum Schulstandort Katzenstift in der STZ!

Debatte um die Kulturmeile in Stuttgart:  Königin-Katharina-Stift will nicht weichen- HIER

FTC - Start der Teamwebseite des Teams 'What the Frog'

Seit kurzem online: die neue FTC-Team-Seite What-thefrog.de . Die Seite ist noch im Aufbau und wird nach und nach aktualisiert.
Bis dahin können Sie sich über FTC auch auf der Schulseite informieren. Hier finden Sie auch den ausführlichen Bericht vom Wettbewerb in Aviano vom 03./04.März.


 

Sich schreibend engagieren...

...kann man jedes Jahr mit der Teilnahme am Briefmarathon von Amnesty International. Dabei werden zu konkreten Fällen von Menschenrechtsverletzungen Briefe gesammelt, die an die Verantwortlichen wie z.B. Machthaber diktatorischer Staaten appellieren, im vorliegenden Fall Verbesserungen der Haftbedingungen vorzunehmen und/oder die Freilassung zu gewähren. Die gesammelte Flut der Briefe ist nicht zuletzt für die Inhaftierten ein wichtiges Zeichen, dass die Welt sie nicht vergessen hat. In der Vergangenheit sind auch auf Druck des Briefmarathons schon Freilassungen erfolgt.  Für ihre Teilnahme am aktuellen Briefmarathon, bei dem rund 332 000 Briefe zusammenkamen und damit für ihr politisches Engagement erhielten die Klassen 9b und 10b eine Auszeichnung von Amnesty International.                               Jens Breitschwerdt

...und dann fangen wir von vorne an!

Unter dieses Motto stellt Professor Theodor Bergmann sein Leben, von dem er den vier neunten Klassen berichtete. Einen Tag vor seinem 101. Geburstag durften wir Herrn Bergmann wieder an unserer Schule begrüßen. Es war eine eindrückliche Begegnung unserer Schüler mit einem der letzten Zeitzeugen des Nationalsozialismus, der als Jude und inneroppositioneller Kommunist anschaulich und überaus packend von der Verfolgung berichten konnte. Die Gelegenheit, mit Herrn Bergmann zu reden, ergab einen fast nicht enden wollenden Fragenstrom...

Die Präsidentin der Abteilung Schule und Bildung am Regierungspräsidium Stuttgart, Frau Rugart, besuchte am 29. März zusammen mit dem Abteilungsleiter Gymnasien, Herrn Lutz, und der Personalreferentin, Frau Broer, das Königin-Katharina-Stift, um sich ein persönliches Bild von der Schule zu machen und aktuelle Themen mit der Schulleitung zu besprechen.
Nach einer kurzen und informativen Baustellenbesichtigung mit Herrn Schröder vom Tiefbauamt und Herrn Dietz von der Firma Züblin präsentierte das KKSt Frau Rugart aktuelle Projekte: Das First-Tech-Challenge Team stellte seinen aktuellen Roboter und den kommenden Wettbewerb in St. Louis, USA, vor.  Frau Skowronek und die 5c gaben einen Einblick in das Enrichment-Fach „Mensch-Natur-Kultur“ und zu guter Letzt lernte Frau Rugart das spannende Erasmusprojekt der italienischen Schülergruppe, betreut von Frau Schich und Frau Kentischer, kennen. Frau Rugart stellte viele interessierte Fragen und zeigte damit, wie sehr sie die Arbeit der Schüler und Lehrer am KKSt schätzt und unterstützt. Mit ihrer sympathischen Art hinterließ sie einen bleibenden Eindruck. Das KKSt bedankt sich herzlich für den intensiven Austausch und das Interesse an unserer Schule.

Lesung mit Ron Segal

Am 23.3.2017 war der israelische Schriftsteller Ron Segal in den Deutschstunden der Jahrgangsstufe 1 zu Gast und las den Schülerinnen und Schülern aus seinem Roman „Jeder Tag wie heute” vor und stand dann für ein langes und intensives Gespräch zur Verfügung. Unsere Schülerinnen und Schüler wollten aber auch viel über Ron Segals Leben als Schriftsteller und über den Prozess des Schreibens erfahren. Genauso interessant waren auch die Fragen nach seiner eigenen Biographie, nach seiner Familie und deren Umgang mit dem Holocaust und Fragen über das Leben in Israel heute oder über die Entscheidung, als Nachfahre einer verfolgten und ermordeten Familie in Deutschland zu leben.

Abschließend sei noch erwähnt, dass Ron Segal vom Besuch in unseren Klassen und von dem Interesse der Schülerinnen und Schüler begeistert war und nach der Lesung äußerte, das KKSt wäre „die schönste Schule“, in der er je gelesen habe.

Zeitzeugengespräch am KKST mit Frau Dror

Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Holocaust, der jedes Jahr am 27. Januar begangen wird, veranstaltete das Italienische Kulturinstitut zusammen mit KKST-Lehrkräften der Fachschaften Geschichte, Religion, Ethik, Philosphie und Italienisch am 26.1.2017 in der Bibliothek des KKST ein Zeitzeugengespräch mit Frau Dror. Alle Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klassen waren anwesend und durften im Anschluss an Frau Drors Erzählung Fragen stellen, die die beeindruckende 96-Jährige gerne beantwortete. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde der Dokumentarfilm „Das zweite Trauma – Das ungesühnte Massaker von Sant’Anna di Stazzema“ gezeigt. (PE)

First-Tech-Challenge Aviano/Italien - großartige Leistung des "Teams What The Frog" ->Weltfinale

Das FTC-Team "What The Frog" hat am 03./04. März beim FTC-Wettbewerb in Aviano/Italien eine großartige Leistung gezeigt und nicht nur das Roboter-Finale erreicht, sonder auch den Gesamtsieg und damit den Inspire-Award und somit die Startberechtigung für das Weltfinale vom 26. - 29. April in St. Louis/USA gewonnen. Das Team hat eine äußerst konstante Leistung im Roboterwettbewerb gezeigt und in allen anderen Kategorien wie Outreach, Teamwork, Design, Konstruktion und Programmierung die jeweiligen Jurys mehr als überzeugt.

Fachbereiche Bio und Chemie am KKSt: Hier ist ganz schön was los...

Im letzten Schuljahr war eine Schülerin der damaligen Klasse 5b erfolgreich beim Wettbewerb "Chemie im Alltag: das Experiment". Glückwunsch!

Sechs Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5c arbeiteten für den Wettbewerb "Schüler experimentieren". Wir berichten in Kürze.


Außerdem hat unsere Schule zwei Umweltmentorinnen aus der Klasse 8a. Eine kurze Vorstellung mit Bildern folgt noch.

Überraschende Neuigkeiten über die heureka-Teilnahme von vielen Schülerinnen und Schülern des KKSt der Klassen 5 bis 8 werden in Kürze veröffentlicht. So viel kann schon verraten werden: Wir haben zwei Preisträgerinnen bzw. Preisträger, die in der Landeswertung Baden-Württemberg jeweils einen zweiten Preis erhalten haben. Es ging um das Thema "Mensch und Natur 2016". Glückwunsch!

Jugend Forscht: Physik Regionalsieger/Platz 1, Biologie Platz 2, Schulpreis für das KKST

Beim Jugend-Forscht-Regionalwettbewerb Mittlerer Neckar am 16./17.Februar in Sindelfingen haben Valerie Weiblen und Jonas Knickenberg mit ihrem Biologie-Projekt "Verhindern Antidota die Wirkung toxischer Substanzen auf die keimenden Pflanzen?" Platz 2 belegt.
Jonas hat mit seinem zweiten Projekt im Bereich Physik "Einflussfaktoren auf das Wachstum von Eiskristallen auf Peltierelementen" Platz 1 erreicht und darf somit als Regionalsieger am Landeswettbewerb vom 22.-24. März in Fellbach gegen die besten Jungforscher aus Baden-Württemberg antreten.
Es waren noch zwei weitere Chemie-Projekte vom KKST am Start mit Schülern aus Kl. 5: "Hilfsstoffe der Natur für die Herstellung von Verpackungen/Klebstoffen/Medizinprodukten" und "Haarpflege auf natürliche Weise", betreut durch Frau Schönheid.
Aufgrund der hohen Projektzahl, darunter zwei mit Auszeichnung hat das KKST einen der mit 250Euro dotierten Schulpreise erhalten.

Das erste First-Tech-Challenge-Scrimmage am KKST mit internationaler Beteiligung


Am Samstag 11.02.17 fand das erste FTC-Scrimmage auf deutschem Boden überhaupt am KKST statt. Es waren sechs Teams anwesend: die RobotIGS aus Göttingen, das Team EAG aus Oberkochen, Plethora O' Punctuation und Superfluou's A'postrophe's von der Ramstein-HighSchool/USA sowie die beiden KKST-Teams RoboCats und WhatTheFrog. Auto-Vortex aus Bukarest/Rumänien musste aufgrund des schlechten Wetters leider kurzfristig absagen.
Somit waren über 40 Teilnehmer vor Ort und haben sich in vielen Test-Matches einer ersten Standortbestimmung unter fast realen Wettbewerbsbedingungen unterzogen. Am 03/04. März findet der FTC-Wettbewerb in Aviano/Italien statt.
Es herrschte eine Super-Stimmung, die Teams haben sich untereinander gut verstanden, der Aufwand für das KKST-Team WhatTheFrog zur Durchführung des Scrimmages hat sich mehr als gelohnt. Die neuen und noch etwas unerfahrenere Teams haben viel gelernt. Armin und Nils haben als Moderatoren und Regelwächter professionell durch den Tag geführt.



Die SMV und die Schülersprecher des KKSt stellen sich vor!

Wer mehr wissen möchte, klickt hier!


Bonuscard 2017

Wichtig für Inhaber/innen der Bonuscard:

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Schüler, bitte geben Sie / bitte gebt die neue Bonuscard 2017 gleich nach Erhalt zur Kopie im Sekretariat ab. Vielen Dank.

SMV organisiert Weihnachtsbäckerei für die Unterstufe

Am 30.11. war es wieder soweit: In der Mensa durften angemeldete Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5-7 unter Anleitung der SMV Plätzchen backen und verzieren. Das fertige Gebäck wurde in Tütchen mit nach Hause genommen – oder meistens dann doch gleich gegessen. Die kleinen Bäckerinnen und Bäcker bedanken sich bei der SMV und dem Mensateam! (PE)


Chicago-Austausch 2016

Auch dieses Jahr wieder sind Schüler des KKST nach „the windy city“ Chicago gereist und erlebten dort den amerikanischen Schulalltag an unserer langjährigen Partnerschule, der University of Chicago Laboratory School, einer Schule mit einem sehr vielfältigen Angebot an Sprachen, Naturwissenschaften, Theater, Musik und Kunst. Nachdem einige ihrer Austauschpartner bereits im Sommer des letzten Schuljahres Stuttgart besucht hatten, durften unsere Schüler nun in den Familien der Partner gut zwei Wochen das Leben in einer amerikanischen Familie aus erster Hand kennen lernen und dabei natürlich ihr Englisch verbessern.

Neben dem Schulleben und Unternehmungen mit der Familie gab es auch diesmal wieder ein kulturelles Rahmenprogramm. Beim Besuch des Field Museums erfuhren wir etwas über die Geschichte der indigenen Völker des ursprünglichen Amerikas, das DuSable Museum bot einen Einblick in die Geschichte der afro-amerikanischen Kultur von den Anfängen über die Sklaverei bis hin zur Präsidentschaft von Barrack Obama. Die Bootsfahrt auf dem Chicago River mit der Architecture Foundation ließ uns viele der eindrucksvollen Gebäude Chicagos aus einer ganz besonderen Perspektive betrachten.

Als wir nach sechzehn ereignisreichen Tagen die Heimreise antraten, wollte keiner so richtig wieder nach Hause. Herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere amerikanischen Freunde! Thank you for your hospitality and kindness and for a great exchange experience 2016!


Tolle Leistungen beim Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

Am Montag, den 05.12.2016, versammelten sich alle Sechstklässler in der Bibliothek, um den besten Vorleser des KKSts zu ermitteln. Die drei Klassensieger Elisa Varga (6a), Gia Nghi Dao (6b) und Juri Andresen (6c) stellten ihr Können unter Beweis und lasen sowohl einen selbst gewählten als auch einen fremden Text vor. Bewertet wurden dabei die Lesetechnik, die Interpretation der Textstelle und die Textauswahl. In einem Kopf an Kopf Rennen konnte sich schließlich Juri Andresen durchsetzen. Er wird das KKSt nun im Frühjahr 2017 beim Stadtteilentscheid vertreten. Wir drücken ihm die Daumen und wünschen viel Erfolg!

Sensationeller Verkaufsstart bei PiXXELZ auf dem Sommerrainer Adventsmarkt.

Bereits eine Stunde vor Ende des Adventmarktes waren alle Computerspiele BoxxTech der Firma PIXXELZ restlos ausverkauft. Demnächst beginnt der Verkauf an der Schule.

First-Lego-League, Esslingen, 10.12.16

Am Samstag 10. Dezember fand im Technologiecenter von Festo in Esslingen-Berkheim der Regionalwettbewerb der First-Lego-League teil. Vom KKST waren vier Teams am Start: Robofuzzies (hellblau), Spätchecker (rot), Intelligente Technologie (dunkelblau) und die Kaoten (weiß).
Die Ergebnisse:
Spätchecker: teilgenommen
Die Kaoten: Gesamtwertung Platz 6
Intelligente Technologie: Teamwork Platz 3, Robotgame im Viertelfinale
Robofuzzies: Teamwork Platz 1, Robotgame Platz 2 (Finale), Gesamtwertung Platz 4

Viaggio a Torino ottobre 2016

Dal 20 al 28 ottobre abbiamo fatto un viaggio di scambio a Torino con la classe 9 di Italiano. Abbiamo abitato a casa dei nostri corrispondenti, che studiano al Convitto Nazionale Umberto I. Abbiamo fatto tante cose a Torino: siamo andati alla Mole Antonelliana, uno dei simboli della città, siamo entrati al Museo del Cinema e abbiamo visitato il Museo Egizio e Palazzo Reale. Abbiamo trascorso anche una giornata a Genova, per vedere l’Acquario. Durante il fine settimana siamo andati in giro con i nostri corrispondenti, per esempio al bowling o a mangiare la pizza. Ci hanno portato pure al “Monte dei Cappuccini” con una vista stupenda sulla città. Da mangiare, oltre al gelato, ci sono piaciute molto le “Focaccelle”, fatte con la pasta fritta. L’ esperienza  in questa bella città ci è piaciuta molto, ci siamo divertiti e abbiamo fatto nuove amicizie.

Vom 20.10 bis zum 28.10 haben wir mit den Klassen 9 Italienisch eine Reise nach Turin gemacht. Wir haben bei den Austauschschülern, die ein Jahr älter sind, gewohnt und sind beim ,,Convitto Nazionale Umberto I” zur Schule gegangen. In Turin haben wir sehr viel zusammen unternommen: z.B. waren wir bei der Mole Antonelliana, eines der Symbole der Stadt, wir waren im Museo del Cinema, Museo Egizio und Palazzo Reale. Wir sind auch ein Tag nach Genova gefahren, um das Aquarium zu besichtigten, welches sehr interessant war. Am Wochenende waren wir mit unseren Austauschschülern z.B. beim Bowling oder Pizza essen. Sie haben uns auch zum “Monte dei Cappuccini“, wo es eine wunderschöne Aussicht gab. Zum Essen gab es außer Eis auch frittierte “Focaccelle” zu essen. Alles in allem war der Austausch für alle eine schöne Erfahrung.    (Sofia Sicilia – Erica Maria Iraci)

First-Lego-League, Göppingen, 03.12.16

 

Die Heldele-Bricks vom KKST waren am Samstag 03.12.16 an der Hochschule in Göppingen beim FLL-Wettbewerb. Sie erreichten in der Gesamtwertung Platz 6 (von 14 angemeldeten Teams) und belegten in der Kategorie Teamwork Platz 2.
Thema in diesem Jahr ist "Animal Allies", wie kann das Zusammenleben von Mensch und Tier verbessert werden bzw. was kann der Mensch von den Tieren lernen. Im Robotgame belegten die Bricks Platz 3 und waren somit im Halbfinale.

First-Lego-League-Junior, Rockenhausen, 23.11.16

 

Bei dem in Deutschland zum ersten Mal ausgetragenen Wettbewerb der First-Lego-League-Junior in Rockenhausen(Rheinland-Pfalz) für Schüler zwischen 6 und 10 Jahren haben drei Teams vom KKST aus der 5b und 5c teilgenommen und jeweils einen Pokal gewonnen, unter anderem für die beste Bewegung und das beste Teamwork.
Es musste ein Forschungsplakat zum Thema Biene, Lebensraum und Bedrohungen der Biene sowie zu einem weiteren Tier aus dem gleichen Lebensraum gestaltet werden. Mit dem Lego-WeDo-Set musste dazu eine 40*40cm große Lego-Landschaft gebaut werden, bei der sich etwas bewegt. Bei der Gruppe "QueenBeeKathi" flog die Biene Kreise um das Bienenhaus, die Gruppe "KKST-Lebellen" animierte eine Libelle zum Fliegen und die letzte Gruppe "Powerfrogs" brachte einen Frosch dazu, nach der Biene zu schnappen.

Aktualisiert (Donnerstag, den 20. Juli 2017 um 08:01 Uhr)