Besucherzähler
Heute36
diese Woche36
insgesamt seit 12.02.10230500

Willkommen auf der Homepage des

Königin-Katharina-Stift


Das Königin-Katharina-Stift - am Puls der Zeit - Mitten im Geschehen!

 

Dieser Bereich der Homepage soll Sie über die neuesten Entwicklungen und Veränderungen in und um unsere Schule informieren. Wenn trotzdem noch Fragen offen bleiben - wenden Sie sich an das Sekretariat!

16.Juni 2016: Klasse 8abc Italienisch macht Konditor-Diplom bei der pasticceria Gelsomino

Heute Nachmittag stand Praxisunterricht auf dem Programm: 22 „piccoli pasticcieri“ durften die Backstube der einzigen italienischen Konditorei Stuttgarts, die nächstes Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiert, besichtigen.  Nachdem wir etwas über die Familiengeschichte erfahren hatten, ging es an die Arbeit: jeder erstellte einen Keks in Trikot-Form, der dann individuell dekoriert wurde. Zum Abschluss erhielten alle das Konditordiplom. Vielen Dank an Familie Gelsomino, die uns sehr herzlich empfangen und mir ihrer „passione“ für ihre Handwerkskunst begeistert hat. (Pe)

WRO-Deutschlandfinale 18./19. Juni 2016

Die zwei WRO-Teams waren am Samstag 18. und Sonntag 19. Juni beim WRO-Deutschlandfinale in Ludwigshafen in der Friedrich-Ebert-Halle und mussten in einem Feld mit 19 Teams aus ganz Deutschland in der Alterskategorie Elementary (8-12 Jahre) gegeneinander antreten.
Das Team "Intelligente Technologie" mit Aaron, Tim und Tobias aus der 5c haben dabei am Ende Platz 13 belegt. Das Mädchenteam "Team 5a" mit Annalisa und Luisa aus der Klasse 5a haben mit fünf Punkten weniger Platz 15 belegt. Weitere Bilder gibt es in unserer Bildergalerie (mit Bildern aus Böblingen und Ludwigshafen).

Explore-Science, 15. - 17.06.16, Platz 3 und Platz 7

Bei Explore-Science 2016 war das Oberthema "Mensch". Am Mittwoch musste ein Bodybuilder aus Papier gebaut werden, der bei möglichst geringer Eigenmasse möglichst viel tragen kann. Hier haben Janine Siegle, Kira Fischer und Enya Hofsäß Platz 7 erreicht. Bei der Aufgabe kinetische Skulptur haben Alexis Michel und Fabian Jochum das Strandbeest von Theo Jahnsen nachgebaut und damit Platz 3 erreicht. Die anderen Gruppen des KKST haben noch bei der Klappermühle, Bodybuilder und dem Sisyphus mitgemacht, aber leider keine Platzierung erreicht. Weitere Bilder in unserer Bildergalerie.

„Essen für die Tonne“: Projekt der Klasse 10b mit Preis ausgezeichnet

Die Klasse 10b des KKST hat sich im Schuljahr 2015/16 mit einem Gemeinschaftsprojekt zum Thema : „Essen für die Tonne“ – Lebensmittelvernichtung am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung der BPB 2015 beteiligt. Insgesamt haben sich über 50.000 Kinder und Jugendliche mit 2.800 Klassen- oder Gruppeneinsendungen daran teilgenommen.

Das Projektergebnis gehörte zu den 300 Beiträgen, die mit einem Preis ausgezeichnet wurden: einer Prämie i.H. von 250 Euro. Die Schülerinnen und Schüler haben selbstständig recherchiert und ihre Arbeitsergebnisse mit eigenen begründeten Meinungen ergänzt. Das Projektergebnis musste in einer anspruchsvollen Form aufbereitet und gestaltet werden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre jeweiligen Fähigkeiten in das Projektergebnis eingebracht. Betreut wurde die Klasse von Frau Caroline Backes-Schöppler. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb spricht den Jugendlichen wie der betreuenden Lehrkraft für diese außerordentliche Leistung Dank und Anerkennung aus.

(Text der Urkunde der BPB)

Die Idee der Einführung des Spendenmittwochs am KKST, in Kooperation mit der SMV, resultierte aus diesem Wettbewerb. Der Spendenmittwoch hat die Zielsetzung, alle zwei Monate die gesamte Schule dazu aufzufordern, unverbrauchte, haltbare Lebensmittel für das Tafelprojekt der 10b zu spenden, um Menschen in Not günstige Lebensmittel ermöglichen zu können.

Nach zwei erfolgreichen Terminen mit zahlreichen Spenden wird der letzte Spendenmittwoch dieses Schuljahres voraussichtlich am 13. Juli 2016 stattfinden und wir möchten alle, ob Eltern, Schüler oder Lehrer, nochmals dazu animieren, an dem Spendenprojekt teilzunehmen!

World-Robot-Olympiad - WRO - Zwei Teams vom KKST im Deutschlandfinale

Bei der World-Robot-Olympiad, Regionalentscheid Böblingen-Schönaich, Samstag, 04. Juni, haben sich zwei Teams vom KKKST gegen 13 Mitbewerber in der Alterskategorie Elementary durchgesetzt und sind nun für das Deutschlandfinale am 18./19. Juni in Ludwigshafen qualifiziert.

Platz 2: Team 5a: Schehed Kassab, Luisa Tolomei, Annalisa Santovito, Kl. 5a

Platz 1: Intelligente Technologie, Aaron Bärenfänger, Tim Queck, Tobias Winden, Kl, 5c

Die restlichen vier Elementary-Teams vom KKST haben die Plätze 3, 6, 9 und 10 belegt. Damit sind alle KKST-Elementary-Teams unter den besten 10 und die Plätze 1 - 3 sind an Teams vom KKST gegangen.
In der Alterkategorie Junior haben die Robofuzzies Platz 9 und das Team KKST2 Platz 10 belegt. Hier war die Aufgabe aber so schwierig, dass nur eines der insgesamt 14 Teams Punkte einfahren konnte, die für die Weiterqualifikation zählten.

06.05.2016: Sponsorenlauf des Königin-Katharina-Stifts

Am Freitag, den 06.05.2016 ruhte am KKSt ab 10:00 jeder Stift, die Klassenzimmer blieben leer und die Schülerinnen und Schüler versammelten sich im Schlosspark direkt vor der Schule. Warum? Es hieß: Rein in die Sportklamotten und laufen für einen guten Zweck! Die Klassen 5-10 sowie einige Schülerinnen und Schüler der J1 liefen bei angenehm warmen Temperaturen und Sonnenschein den Sponsorenlauf, um eine Schule in Nairobi (Kenia) zu unterstützen. Bei Musik und leckerer Verpflegung durch den Getränke- und Snackverkauf der J1 und J2 war die Motivation zu laufen und gleichzeitig zu spenden groß. So kommt ein Großteil des erlaufenen Betrags dem St. Augustine Education Centre in Nairobi zugute. Am Ende des zweistündigen Laufes konnten alle stolz auf ihr Durchhaltevermögen und den Erfolg der Aktion sein, welche Jugendlichen in Kenia eine Chance auf gute Bildung ermöglicht und ihnen zu einem neuen Schulgebäude verhilft.

(Fides Nave, 10a)

Alles Wichtige zum Lauf wie Abläufe, Strecke, Flyer und Infos für Sponsoren gibt es hier: http://smvkkst.wordpress.com

29.4.2016: Sizilianischer Abend am KKST

Freitag Abend am KKST, 65 Personen haben sich in der Bibliothek eingefunden, um mit Frau D’Angelo, der Präsidentin des Vereins Freunde des Italienischen Kulturinstituts, eine virtuelle Reise durch Sizilien zu unternehmen. Die Teilnehmer/innen der Studienfahrt nach Catania im kommenden Juli sowie interessierte Eltern und Lehrer/innen erfuhren viel über die vielleicht schönste Region Italiens, bei manchen wurde bei dieser Gelegenheit der nächste Urlaub geplant. Im Nachbarzimmer gab es zeitgleich Kinderkino für die nächste Generation. Kulinarisch verwöhnt wurden wir von der sizilianischen pasticceria Gelsomino mit arancini und cannoli. Bald geht’s los für die J1 nach Sizilien, wir freuen uns schon. Danke für die Spenden für unsere Studienfahrt, die an diesem Abend zusammen gekommen sind!                        PE

Europäischer Wettbewerb: Nina Digel, Valentin Humbeck und Anela Plecic aus der J2 unter den Preisträgern

Die Fachschaft Gemeinschaftskunde freut sich mit Anela Plecic, Nina Digel und Valentin Humbeck. Sie sind unter den Preisträgern des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs. Beim Aufsatzwettbewerb unter dem Motto „Rede über Europa!“ reichten sie eine überzeugende Arbeit zum Thema „Gemeinsam in Frieden leben – Wir sind Europa!“ ein. Am 4. Mai 2016 wurde ihnen von Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, der Preis und die Urkunde in der Villa Reitzenstein überreicht. Anschließend konnten die Gäste bei strahlendem Sonnenschein den Park der Villa genießen.

Wir gratulieren Anela, Nina und Valentin zu diesem wirklich großen Erfolg!

FTC-Worldfinal - St. Louis, 27. - 30.04.2016

Die KKST-Girls (Bild: Interview mit Moderator Pat Fee) waren beim First-Tech-Challenge-Worldfinal vom 27. - 30.04.2016 in St. Louis/USA und traten dort gegen 127 andere Mannschaften aus der ganzen Welt an. Als einziges deutsches Team beim Weltfinale waren die KKST-Girls bei den Robotern gegen die unglaublich starken US-Teams eigentlich chancenlos. Aber durch eine günstige Partnerauslosung hat das KKST-Team in der Division-Edison am Ende Platz 32 belegt, was für eine europäisches Außenseiterteam eine beachtliche Leistung darstellt. Als Hintergrund: Die US-Teams müssen durch mindestens 5 Vorwettbewerbe, um es überhaupt ins Weltfinale zu schaffen, wir haben lediglich in Eindhoven gewonnen. Die KKST-Girls haben die Jury durch ein makelloses Englisch beeindruckt. 
Dadurch dass unser Flieger beim Hinflug 10 Stunden Verspätung hatte, haben wir einen kompletten Tag in St. Louis verpasst und konnten somit lediglich den Great Arch, das Tor zum Mittleren Westen der USA besichtigen. Auch für das Baseball-Spiel gab es keine Karten mehr.
Ein ausführlicher Bericht demnächst und schon mal einige Bilder in unserer Bildergalerie.

 

BOGY-Programm: Besuch bei der Firma Kärcher

Im Rahmen des Bogy-Programms besuchten die 9. Klassen die Firma Kärcher in Winnenden. Neben einer Betriebsbesichtigung erfuhren wir viel über die Ausbildungs-und Studienmöglichkeiten bei Kärcher.

FTC - Die KKST-Girls sind im Weltfinale in St. Louis

Da das erstplatzierte Team "Pink Precision" aus den Niederlanden die Einladung zum Weltfinale ausgeschlagen hat, sind nun die "KKST-Girls" eingeladen, beim First-Tech-Challenge-Worldfinal vom 27.04 - 30.04. in St. Louis/USA anzutreten. Weitere Eindrücke vom Wettbewerb in Eindhofen gib es hier.

Da diese Einladung leider mit hohen Kosten unter enormem Zeitdruck verbunden ist, sind wir noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren. Denn sowohl die Startgebühr von 1000$ als auch Flug und Hotelkosten sind von den Teams selbst zu tragen.

FTC - Open Dutch Challenge 2016 Eindhoven, 2. Platz

 

Bei der FTC-Open-Dutch-Challenge in Eindhoven, Niederlande, vom 01. - 03.April hat das Team KKST-Girls den Murata Control-Award für die beste Programmierung und in der Gesamtwertung wieder Platz 2, Inspire-Award-runner-up, gewonnen. Insgesamt haben 48 Teams aus vielen Teilen der Welt teilgenommen (Niederlande, Spanien, Deutschland, Großbritannien, Russland, Rumänien, Italien, Israel, Albanien, USA, Saudi-Arabien). Im Lauf der Tage hat sich unser Team-Maskottchen, der KKST-Frosch bei nahezu allen Teilnehmern und Jury-Mitgliedern verbreitet.
Zum ausführlichen Bericht, Bilder in unserer Bildergalerie demnächst.
Herzlicher Dank an dieser Stelle an die Firmen, Stiftungen und Spender, die diese Teilnahme überhaupt erst möglich gemacht haben:

  • ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH
  • Kärcher
  • Mahle
  • Schemo-Technique
  • Vector-Stiftung
  • und diverse Privat-Spender

 

Fußball verbindet 2016

Wir sind die Französischgruppe des Königin-Katharina-Stift-Gymnasiums aus Stuttgart, bestehend aus 25 Schülern der Klassen 8a und d. Da wir uns alle sehr für Fußball interessieren und uns das Fußballfieber gepackt hat, nehmen wir an diesem Wettbewerb teil. Dies fördert zudem unsere Klassengemeinschaft und den Teamgeist. Fußball verbindet auch uns!



#Fußballverbindet

Die Leidenschaft zum Fußball verbindet Länder zu einer Nation. Es überwindet Grenzen.

#NOUSSOMMESUNIS

Es gilt liberté, égalité et fraternité!

Das wollen wir mit der Flagge darstellen!


Text der 8c
Wir sind die Klasse 8c des Königin- Katharina- Stifts aus Stuttgart. Dieses Projekt wurde mit Hilfe unserer Lehrerin durchgeführt. Da wir jede Pause Fußball spielen interessieren wir uns sehr für diesen Sport. Die ganze Klasse hat sich beteiligt und es war sehr schwer den besten Vorschlag auszuwählen.
Unser Vorschlag soll zeigen, dass Deutschland und Frankreich zusammen spielen:
Ein Ball. Ein Spiel. Ein gemeinsames Erlebnis. Sich mit Respekt und Fairness begegnen!



Das ist unser Wunsch und diesen muss man leben.

Nous sommes la classe 8c de l´école Königin- Katharina- Stift de Stuttgart. Nous avons réalisé ce projet avec l´aide de notre professeur.
Toutes les récréations nous jouons au foot ensemble et nous nous intéressons beaucoup à ce sport. Toute la classe a participé et il était très dur de choisir la meilleure suggestion. Notre proposition veut montrer que l´Allemagne et la France jouent ensemble:
Un ballon. Un jeu. Une expérience commune.
Se rencontrer avec respect et fairplay!

C´est notre désir et il faut le vivre.

Erasmus+-Programm/Austausch mit Bisceglie

Abschied am Bahnhof Stuttgart. Nach elf erlebnisreichen Tagen verabschiedeten wir unsere italienischen Freunde am 6.3. wieder. Während der vergangenen Tage arbeiteten wir intensiv am Thema unseres Erasmus+ Programms "Bilinguale und binationale Berufs- und Studienorientierung", aber natürlich kamen auch Kultur und Spaß nicht zu kurz. Unsere Projektergebnisse und weitere Fotos kann man sich unter: http://erasmusplus-stuttgartbisceglie.jimdo.com ansehen.

Schülerfirma unicord auf Schülerfirmenmesse

Am Samstag, 27.02. war die Schülerfirma uniquord auf der Schülerfirmenmesse von Junior im Sterncenter Sindelfingen. Dort präsentierten sich 40 Schülerfirmen aus Baden Württemberg. Am Ende des Tages wurden der beste Stand und der beste Werbespot prämiert.

Jugendratswahlen 2016 am KKSt

Die Jugendratswahlen 2016 fanden vom 18. Januar bis 5. Februar in 15 Stattbezirken statt. Auch die Schülerinnen und Schüler des Königin-Katharina Stift beteiligten sich aktiv an den Wahlen!

Wir gratulieren ganz herzlich folgenden Schülerinnen und Schülern des KKSt zu ihrer Wahl in den Stuttgarter Jugendrat:

Scheer, Oliver – Stuttgart Nord

Pervanidis, Antonia – Stuttgart Nord

Graf, Joshua – Stuttgart Mühlhausen

Nave, Flemming – Stuttgart Süd (Stellvertreter)

Michels, Valentina – Stuttgart Weilimdorf (Stellvertreter)

Der Jugendrat Stuttgart vermittelt die Interessen von Jugendlichen gegenüber dem Oberbürgermeister, dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung. Er organisiert Angebote für die Jugendlichen wie Sporttuniere, Parties, Bandfestivals oder Kulturangebote. Wählen und gewählt werden können alle Jugendlichen in Stuttgart zwischen 14 und 18 Jahren, die seit mindestens drei Monaten in Stuttgart gemeldet sind.

© Antonia Pervanidis  J2 / FS GK

Erste Vollversammlung der Schülerfirma uniquord

Am 29.01. fand um 17:00 Uhr in Raum 5 die erste Vollversammlung des Schülerunternehmens uniquord der Klasse 9c statt. Hierzu eingeladen waren alle Anteilseignerinnen und -eigner, welche zu Beginn und nach der Firmengründung einen Anteilschein für 10€ erworben hatten, welche insgesamt als Startkapital der Firma dienten. Bei diesem Treffen konnten sie sich ein Bild davon machen, wie das Geld angelegt wurde, aber auch die Firma mit allen Mitarbeitern, Abteilungen und deren Aufgaben näher kennenlernen, sowie, falls vorhanden, ihre Fragen stellen. Abgeschlossen wurde der Abend mit einem Verkauf der uniquord-Produkte, bei welchem die Anteilseignerinnen und -eigner diese nicht nur näher betrachten und kennenlernen, sondern auch erwerben konnten.



First-Tech-Challenge 2016 - Paderborn, 26./27.02.2016

Think-Award: 2. und 3. Platz, Teilnahme am Semi-Finale

Die zwei FTC-Teams vom KKST, die "Katherine's Mutant-Ninja-Turtles" (links) und die "KKST-Girls" (rechtes Bild) haben sich bei der First-Tech-Challenge (FTC) am 26./27.02.2016 im Heinz-Nixdorf-Forum trotz anfänglich großer Schwierigkeiten und Probleme gut geschlagen gegen insgesamt 24 Teams aus sieben Nationen. In der Kategorie Think-Award haben die Ninja-Turtles Platz zwei belegt, die KKST-Girls Platz drei. Hierbei wird die Dokumentation, das "Engineering-Notebook" bewertet und insbesondere auch die Überlegungen im Vorfeld, die nachher aus diversen Gründen wieder verworfen wurden.
Die Ninja-Turtles wurden dann für das Semi-Finale noch als Partner-Team ausgewählt. Gegen die extrem starken Gegner aus Rumänien konnte dann aber keines der anderen Teams mehr dagegen halten.
Zwei der insgesamt nur fünf deutschen Teams waren die Teams vom KKST.
Am Freitag-Abend fand noch ein "Schere-Stein-Papier" Wettbewerb (Immer ein Sieger eines Spiels gegen einen anderen Sieger, wer verliert fällt raus) statt, den Rui aus dem Team Katherine's Mutant Ninja-Turtles klar gewonnen hat.
Hier geht es zum ausführlichen Bericht, weitere Bilder und Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie.

Jugend-Forscht - Zwei dritte Plätze im Bereich Physik

Beim Regional-Wettbewerb von Jugend-Forscht/Schüler Experimentieren in der der Stadthalle in Sindelfingen am 18./19.02.2016 haben die zwei Gruppen vom KKST (alle aus der 9a) jeweils einen dritten Platz im Bereich Physik belegt.
Mara Schöpfer und Angelika Trbola haben untersucht, wie sich mit Kerzenwachstropfen in einer mit Wasser gefüllten Schüssel unter welchen Bedingungen die schönsten Spiralen aus Wachs bilden. Für diese originelle Arbeit in der Kategorie Schüler Experimentieren erhielten sie neben dem dritten Platz auch noch als Sonderpreis ein Jahresabonnement der Zeitschrift Natur.
Thu Hien Duong und R. Ammann haben untersucht, warum Spinnen zwar kopfüber an der Decke laufen können, aber aus einer Badewanne oder einem Waschbecken nicht mehr heraus kommen. Auch sie erzielten für diese Arbeit den dritten Platz.

 

Vorlese-Wettbewerb der Klassen 6: Josch Waidelich Erster bei Stadtvorentscheid

Josch Waidelich aus der 6a ist nun, nachdem er Schulsieger am Katzenstift wurde, auch Erster bei Stadtvorentscheid geworden und tritt nun bei der Stadtmeisterschaft an. Diese findet am Mittwoch, den 24.02.2016 von 15-17 Uhr in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz auf der Kinderebene statt. Wir wünschen ihm viel Erfolg und drücken alle Daumen!

Ich bin hier! Wir waren dort!

Der Neigungskurs Kunst der Jahrgangsstufe 1 ist am Dienstag, den 19.1. nach Karlsruhe gefahren und hat die Ausstellung „Ich bin hier! Von Rembrandt zum Selfie“ in der dortigen Kunsthalle besucht. Nach einem ausführlichen Rundgang durch die Ausstellung haben die Schülerinnen und Schüler an einem Workshop teilgenommen, in dem eigene Selbstportraits entstanden sind.

Super-Erfolg unserer Schach-Mannschaft: Qualifikation für die Nordwürttembergische Schulschachmeisterschaft!

Bei den Schulschachmeisterschaften in Feuerbach am 28./29. Januar 2016 trat unsere Schulmannschaft sehr erfolgreich an:

Die Mannschaft mit John Liam Gerber, Aaron Bärenfänger, Julius Knorr, Alexander Bosse und Mahir Günel, die seit diesem Schuljahr von Dr. Egmont Wittenberger betreut wird, erreichte in der Wettkampfklasse 4 souverän den ersten Platz und qualifizierte sich für die Nordwürttembergische Schulschachmeisterschaft!

Die Schach-AG trainiert immer mittwochs von 15:30 - 17:00 Uhr im Ganztagesraum. Interessierte Schülerinnen und Schüler, vor allem aus den Klassen 5-7, sind herzliche Willkommen. Ein Einstieg zum zweiten Halbjahr ist noch möglich.

Geburtstags-Matinee für Wolfgang Amadeus…

Am 27. Januar 1756 wurde Wolfgang Amadeus Mozart in Salzburg geboren – am 27. Januar 2016 erinnerten die 5. Klassen von Herrn Trummer deshalb mit einem kleinen Mozartfest im Musiksaal an seinen 260. Geburtstag: Es wurden kleine Mozartstücke auf Klavier und Cello vorgetragen, berühmte Stücke von Mozart im Original gehört, eine Präsentation mit einem Quiz von Schülern für Schüler gehalten und natürlich umwerfende Kuchen-Kreationen mitgebracht. Auch das berühmte „Würfelspiel“ von Mozart wurde ausprobiert: Per „Zufall“ und Würfelzahl entsteht ein kleines Menuett….Große Begeisterung im Musiksaal – und der Beweis: Auch im 260. Jahr ist der Meister aus Salzburg noch immer quicklebendig….ET

 

Die Star Wars Abende mit den Klassen 9-J2 - Alle Star Wars Filme im Original auf Englisch

Star Wars – ein Phänomen, das auch nach nun über 30 Jahren Jung und Alt mit großem Erfolg in die Kinos lockt. Der mittlerweile siebte Teil der Saga bricht im Moment sämtliche Rekorde. In den Wochen vor den Weihnachtsferien richteten auch die Schüler des KKST den Blick in eine weit, weit entfernte Galaxie…-->mehr lesen

Bogy-Programm: Jahrgangsstufe 9 besucht Hochschule für Technik

Am 25.01. besuchte die geamte Jahrgansstufe 9 im Rahmen des Bogy-Programms die Hochschule für Technik. Bei einem Rundgang mit Studenten über den Campus "schnupperten wir Hochschulluft" und bekamen interessante Einblicke in die Studiengänge "Vermessungswesen" und "Informationslogistik". Vielen Dank an Frau Scheerschmidt und Herrn Förstermann, dass sie sich bereit erklärt haben, unsere Bogy-Lehrer zu unterstützen und mitgekommen sind!

 

Schülerfirmen papercase und uniquord besuchen Karlsruher Institut für Technologie

Am Mittwoch, den 13.01.2016 erhielt das Karlsruher Institut für Technologie Besuch in seiner Lehrerfortbildung "Wirtschaft am Gymnasium", in welcher es vor allem darum ging, wie man Gymnasialschülern am besten die spätere Tätigkeiten in einer Firma nahebringt, durch die bereits aufgelöste Schülerfirma papercase aus dem letzten Jahr und die jetzige Schülerfirma, uniquord, unserer Schule. Dabei gaben diese mittels zweier Vorträge (einen pro Firma) den Wirtschaftslehrern dort einen Einblick in ihre Firmen und JUNIOR im Allgemeinen. Dabei konnten sie und die sie begleitende Lehrerin und Wirtschaftspatin unserer Schule, Frau Kreft, den Gymnasiallehrern viele ihrer Fragen beantworten. Auch für uns Schüler war es eine sehr bereichernde Erfahrung.
Elena Michel

Die 10. Klassenstufe zu Besuch im Robert-Bosch-Krankenhaus

Am Dienstag, den 15.11 hatte die NWT-Gruppe (10a/c) von Frau Held und in Begleitung von Herrn Dr. Bannwarth die erstmalige Gelegenheit Einblick in die Abteilung der Medizintechnik im Robert-Bosch-Krankenhaus zu erhalten.
Die Führung wurde von Herrn Dr. Schulte, dem leitenden Oberarzt der Radiologie und Nuklearmedizin ermöglicht, welcher sich trotz geschäftlichen Anrufen innerhalb des RBKs für uns Zeit nahm. Neben dem plausiblen Erklären des Röntgens, der Computertomographie, dem MRT und dem PET-CT nannte er Risiken/Vorteile und weitere interessante Auffälligkeiten bei der Benutzung der jeweiligen bildgebenden Verfahren. Den Schülern ließ er immer genug Raum, um Fragen zu stellen, welche er dann kompakt beantwortete. Unter anderem durften die Schüler die hochauflösenden Bilder einer PET Untersuchung betrachten und staunten über die heutige Möglichkeit die Anatomie des Menschen technisch so genau darzustellen.
Nach der Klassenarbeit war der Besuch im RBK eine große Bereicherung, da die Schüler nun die Geräte auch in der Praxis kennengelernt haben.
Wir danken Herrn Dr. Schulte ganz herzlich für die anspruchsvolle Führung, die er super an das Niveau der Schüler angepasst hat. So sind alle mit erweitertem Horizont und nicht etwa einem rauchenden Kopf aus dem RBK gegangen.

Valerie Weiblen 10a


Theaterbesuch der Klassenstufe 10 - A Christmas Carol

Am 9. Dezember 2015 hatte die zehnte Klassenstufe eine willkommene Pause vom Vorweihnachtsstress. Gemeinsam mit ihren Englischlehrern besuchten die rund siebzig Schüler das Theaterstück „A Christmas Carol“ im Wilhelma Theater. Das auf Charles Dickens basierende Stück war komplett auf Englisch gehalten. Es erzählt die Geschichte des reichen Geizhals Ebenezer Scrooge, für den Weihnachten, „unangemessene Fröhlichkeit“ und Menschen im Allgemeinen ein Graus sind. In der Nacht vor Weihnachten wird er von drei Weihnachtsgeistern besucht: Der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft, die ihn mit seinem Wesen und den Folgen seiner Handlungen konfrontieren. Diese Erfahrung verändert ihn von Grund auf.

Diese Geschichte wurde von der American Drama Group Europe hervorragend umgesetzt. Die Handlung lebt von der Vielfalt und Lebendigkeit der Szenen, welche Scrooge durch die Geister vorgeführt werden. Das mit sechs Schauspielern und wenigen Requisiten überzeugend umzusetzen ist eine nicht zu verachtende Leistung. Zusätzlich wurde das Stück noch mit Liedern und Musik aufgelockert und unterstützt. Gelohnt hat der Besuch sich auf jeden Fall und, wenn er auch noch die Englischkenntnisse unterstützt hat, umso besser.

Katrin Maichel 10c


Chor und Orchester des KKSt zu Gast beim Umwelt-Ministerium im Weißen Saal des Neuen Schlosses

→mehr lesen...

 

Besuch der Klasse 10a im Haus der Geschichte

„Fliehen müssen“ - Warum muss man fliehen? Was bedeutet das überhaupt? Diesen und anderen Fragen ging die Klasse 10a am Donnerstag, den 26.11.2015 im Haus der Geschichte bei einem Workshop selbst auf den Grund. Nach einer kurzen Einstiegsphase ging es für die Schüler auf Entdeckungstour durch das Museum:  In Partnerarbeit untersuchten sie das Schicksal einer Person/einer Familie, die aus verschiedenen Gründen Deutschland verlassen musste. Der Ausflug war lehrreich und hat auch die Situation der Flüchtlinge heute für viele greifbarer gemacht.

Fides Nave

Schülerfirma uniquord - Verkaufsstart auf dem Weihnachtsmarkt in Sommerrain

Am 27.11. fand der offizielle Verkaufsstart der Schülerfirma uniquord auf dem Weihnachtsmarkt in Sommerrain statt.

Am KKSt beginnt der Verkauf am Freitag, den 4.12. um 14.00 Uhr vor Raum 5. Die Produktpalette umfasst handgefertigte Hundeleinen, Pferdestricke, Armbänder und Schlüsselanhänger. Eine wunderbare Gelegenheit für alle, die noch ein individuelles Weihnachtsgeschenk suchen.


 

Schülerfirmen uniquord und papercase stellen zukünftigen Wirtschaftslehrern an der PH Ludwigsburg ihre Schülerfirmen vor - Dankes-Email des zuständigen Professors

Liebe Frau Schich,

Vielen Dank nochmals auf diesem Wege, dass Sie und Ihre Schülerin und Schüler gestern unsere Veranstaltung so bereichert haben.

Es war für die Studierenden spürbar, mit wie viel Engagement und Freude die JUNIOR-Firma geführt wird und auch, wie die Persönlichkeiten der Jugendlichen gestärkt wurden und werden.
mit herzlichem Gruß,

Ute Grewe
University of Education Ludwigsburg
Institute for Educational Management and Leadership INEMA

SMV-Arbeitswochenende

 

Das diesjährige SMV-Arbeitswochenende fand vom 19.11. - 21.11.15 wieder in Schorndorf statt. Insgesamt 23 Personen, darunter zwei Lehrer arbeiteten an diversen Plänen für Veranstaltungen, welche die SMV dieses Schuljahr gerne verwirklichen würde. Selbstverständlich sollen die altbekannten Veranstaltungen, wie die Nikolauskarten-Aktion oder die Unter- und Mittelstufenpartys wieder stattfinden. Jedoch würden wir uns gerne in diesem Jahr mitunter auf soziale Aktivitäten konzentrieren, da unsere Gruppe die allgemeine Meinung vertrat, dass diesem Punkt in der SMV zu wenig Beachtung geschenkt wird. Aus diesem Grund erhoffen wir uns für dieses Jahr viele vergnügliche Aktionen, jedoch auch einige die zum Nachdenken anregen könnten und unsere Schule zu dem Ziel führen könnten ein soziales Engagement zu zeigen. Im Großen und Ganzen war das SMV-Wochenende (bis auf das Essen) sehr erfolgreich. Wir haben uns viele interessante Projekte überlegt und hoffen diese im Laufe des Jahres so gut wie möglich umsetzen zu können. Die SMV freut sich über alle Schüler, welche sie bei dem einen oder anderen Projekt tatkräftig unterstützen möchten.  
Karla Schoblocher, 10b

Chicago-Austausch 17. Oktober-2.November 2015

Auch dieses Jahr fand vor den Herbstferien wieder unsere Reise nach Chicago statt. Wir wurden von den Gastfamilien sehr herzlich aufgenommen und konnten uns wie zuhause fühlen. Gemeinsam nahmen wir am amerikanischen Schul- und Familienalltag teil und machten Ausflüge in und um Chicago. Etwas Besonderes war die Reise nach Springfield, der Wirkungsstätte von Abraham Lincoln – natürlich stilecht in einem gelben Schulbus. Aber auch „Downtown“ Chicago hatte es uns angetan: das verspiegelte Cloudgate ist nur eines der architektonischen Meisterwerke der Stadt.

Nach einer langen Reise von etwa 16 Stunden kamen wir 2. November alle wohlbehalten wieder in Stuttgart an und wurden von ihren Familien in die Arme geschlossen. Vielen Dank unseren amerikanischen Freunden und den Familien unserer Schule für einen gelungenen Austausch 2015.


Schüleraustausch mit Bisceglie 14.-23.Oktober

Abschied auf dem Bahnof Bisceglie/ Apulien. Nach 10 ereignisreichen Tagen müssen sich die Teilnehmer des Erasmus+ Projektes "Bilinguale und binationale Berufs-und Studienorientierung" zunächst von ihren Austauschpartnern verabschieden. Hinter ihnen liegen viele Stunden gemeinsame Projektarbeit, 2 Betriebsbesichtigungen bei BOSCH in Bari und Galantino Olivenöl in Bisceglie, Exkursionen nach Trani, Ruvo di Puglia, Alberobello und Martinafranca, aber vor allem viele fröhliche Stunden mit den neuen italienischen Freunden. Das Wiedersehen in Stuttgart findet im April statt.

First-Lego-League, Esslingen, Samstag 14.11.2015

 

Am 14.11.2015 fand im Technologie-Zentrum der Festo-AG in Esslingen-Berkheim der diesjährige First-Lego-League-Wettbewerb statt. Von den acht angetretenen Teams waren vier vom Königin-Katharina-Stift. Da die erfahrenen Teams aus dem letzten Jahr nicht mehr angetreten sind, war in diesem Jahr der Nachwuchs am Start. Die Spätchecker (Klasse 6a,7a) waren die besten im Teamwork, Pokal und Platz 1. Die Bricks (8c) erreichten im Robot-Design Platz 2. Die Robofuzzies (7b) erreichten im Robot-Game das Finale, wo sie aber im allerletzten Lauf durch die Aufregung Nerven zeigten somit nur knapp den Sieg verpassten und letztendlich auf Platz 2 landeten. Zwei der besten vier Forschungsvorträge waren wieder vom Katharina-Stift. Die Legotriker (6c) erreichten mit ihrem Klugscheißer-Mülleimer Platz 3 und die Spätchecker Platz 4 mit ihrem Vortrag über Weltraummüll. Hier geht es zum ausführlichen Bericht und hier zu weiteren Bildern in unserer Bildergalerie (leider zur Zeit etwas langsam)

Schullandheim Klasse 6c

Die 6c verbrachte ein abwechslungsreiches Schullandheim in Konstanz am Bodensee. Beim Besuch des Unteruhldinger Pfahlbaumuseums stellten die Schülerinnen und Schüler mit steinzeitlichen Methoden und Werkzeugen steinzeitliche Kämme, Schwirrhölzer ("Steinzeit-Handy"), Messer und Schmuck her.



Schullandheim Klasse 6b

Während ihres Schullandheims erkundete die Klasse 6b die Freiburger Altstadt.

 


Schullandheim Klasse 6a

Im Rahmen des Schullandheims in Freiburg besuchte die Klasse 6a die Vogtsbauernhöfe in Gutach. Nach einer Führung in den bis zu 500 Jahre alten Bauernhäusern stärkten sich die Schüler mit Bauernbrot und selbst geschlagener Butter.


Lego-Trainingslager 2015 in Schorndorf

Vom 19. bis zum 21.10.2015 fand in diesem Jahr das achte Trainingslager zur Vorbereitung auf die First Lego League und First Tech Challenge statt. Im Freizeitheim Aichenbach bei Schorndorf bereiteten sich die Teams des KKSTs und des Ernst-Abbe-Gymnasiums unter der Leitung von Werner Fick (KKST) und Sonja Fick (EAG) in altbewährter Kooperation gemeinsam auf die bevorstehenden Wettbewerbe vor. Tatkräftig unterstützt wurden die Teams dabei sowohl von der Schülermentorin Luisa Neuburger als auch von ihrer Mutter, Frau Neuburger (Elternbeiratsvorsitzende EAG), und von Frau Fiedler (KKST). An drei abwechlungsreichen Tagen programmierten die über 40 Schülerinnen und Schüler ihre Lego-Roboter, forschten zum Thema "Trash Trek" und bewältigten verschiedene Teamaufgaben. Zum ersten Mal dabei waren die zwei KKST-Teams, die am FTC-Wettbewerb teilnehmen und einen Roboter zur Bergsteiger-Rettung bauen u. programmieren müssen.


 

Das KKSt beim Stuttgarter Notfalltag „1000 Lebensretter für Stuttgart“

 

„Prüfen-Rufen-Drücken“ - Die ersten fünf Minuten sind entscheidend für das Überleben und eine beherzte Laien-Wiederbelebung durch umstehende Personen oder Passanten ist entscheidend, um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken - und ein Menschenleben zu retten.
Deshalb wurden am Samstag, dem 10. Oktober, auch 40 Schülerinnen und Schüler und fünf Lehrkräfte des KKSt zusammen mit mehreren hundert Personen auf dem Stuttgarter Marktplatz gleichzeitig zu Lebensrettern ausgebildet.


CinemaItalia

Am Mittwoch, den 30.09. besuchten alle Italienisch-Lernenden Schüler des KKSt (Klasse 8 - Jahrgangsstufe 1) das Delphi-Kino in Stuttgart. Im Rahmen des CinemaItalia-Festivals sahen die Schüler den italienischen Film „Smetto quando voglio“. Der Film veranschaulicht auf amüsante Art und Weise die Situation der „cervelli partiti“.


Ehrung als MINT-Freundliche Schule

Am 30.09.15 wurde das Königin-Katharina-Stift zum zweiten Mal als MINT-Freundliche Schule ausgezeichnet. Aufgrund der vielfältigen Angebote im MINT-Bereich (diverse naturwissenschaftliche Wettbewerbe, Vertiefungskurs Mathematik in der Oberstufe, ... ) wurde das KKST für weitere drei Jahre in einem Festakt auf der Messe Stuttgart ausgezeichnet. Mit auf dem Bild sind Johannes Krumme, SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg; Dr. Ellen Walther-Klaus (MINT Zukunft schaffen) und Ministerialdirektor Dr. Jörg Schmidt vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Copyright des Bildes (c) Christian Hass

Racconto d'autore 2015

Die beiden Preisträger des diesjährigen Racconto d'autore heißen Kathrin Maichel und Lorenz Reuter. Auguri!!

Das Istituto italiano di cultura Stoccarda schreibt jedes Jahr für die Schüler der 10. Klasse und der Kursstufe einen Wettbewerb aus, bei dem zu einem Erzählanfang eines italienischen Autors eine Fortsetzung geschrieben werden soll. Zusätzlich dazu gibt es auch noch einen Vorlesewettbewerb für die Schüler der 9. und 10. Klasse. Die festliche Preisverleihung wurde dieses Jahr durch das Königin-Katharina-Stift ausgerichtet und wurde großzügig vom Verein Freunde des italienischen Kulturinstituts e.V. gesponsert.

Beide Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs sind Schüler unserer Schule. Kathrin Maichel, Kl. 9c ist die Preisträgerin des diesjährigen Schreibwettbewerbes und Lorenz Reuter, Kl.10 c, erreichte den 1. Platz in der Kategorie Vorlesen. Während Lorenz die dreiköpfige Jury in einer Live-Lesung zu überzeugen wusste, entschied sich die anwesende Schriftstellerin Angela Bubba höchst persönlich unter einer Vielzahl von Einsendungen für die Fortsetzung ihrer Erzählung von Kathrin Maichel. Beide hätten die gleiche Phantasie und sie habe bei Kathrins Geschichte das Gefühl gehabt, als hätte sie sie selber geschrieben.

Kulturell umrahmt wurde die feierliche Veranstaltung von "scenette italiane" der Klasse 9 Italienisch bilingual und von einer musikalischen Darbietung am Marimbaphon der Abiturientin Emilia Feil.

 

„Vier Jahreszeiten im Schwäbischen Wald“ - Orchesterfreizeit in Murrhard

Bei herrlichstem Sonnenschein-Wetter war unser Kammerorchester zusammen mit seinem Leiter Herrn Trummer und Frau Schlittenhardt, die als Begleitlehrerin und Flötenspezialistin die Registerproben der Querflöten betreute, in der bewährten Eugen-Nägele-Jugendherberge in Murrhard zur zweitägigen Orchesterfreizeit unterwegs. Auch wenn draußen der Hochsommer das Sagen hatte – drinnen im Probensaal sorgte Antonio Vivaldis Musik für den vollen jahreszeitlichen Wechsel mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter – und zusätzliche Tremoli-Schweißtropfen …. Tolle Stimmung und vielversprechende, konzentrierte Proben ließen die beiden Tage wie im Flug vergehen. Beim „Sommerabend“ in der nächsten Woche werden Auszüge aus dem Programm zu hören sein….“

 


Englisch Wettbewerb "Big Challenge"

Kleines Highlight am Ende des Schuljahres: Bei der Preisverleihung des Englischwettbewerbs Big Challenge durften sich die Teilnehmer über Buchpreise, Schülerkalender und DVDs freuen. Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch.

 



Geschichtsexkursion an den Limes nach Osterburken

Am Freitag, den 3. Juli 2015 unternahmen die Klassen 6a, 6b und 6c gemeinsam mit ihren Geschichtslehrern einen Ausflug nach Osterburken, um das dortige Römermuseum und den Limespark zu besuchen. Der Limes ist UNESCO-Weltkulturerbe und in Osterburken an einigen Stellen sehr gut erhalten. Die Schüler wanderten zu einem rekonstruierten Limeswachturm und besichtigen die konservierten Mauern des römischen Kastells. Außerdem bekam jede Schülergruppe eine Führung durch das Museum, wo neben vielen römischen Reliefs und Tafeln vor allem die Reste eines Badegebäudes faszinierende Einblicke in das römische Leben am Limes gaben. Trotz der großen Hitze an diesem Tag war es ein schöner und spannender Ausflugstag für alle.

 

 


EU-Projekttag mit Jiří Hladík von Nicole Reed am 30. Juni 2015

Jiří Hladík, EU-Beamter in der Generaldirektion für Nachbarschaft und Erweiterungsverhandlungen der Europäischen Kommission, besuchte am Dienstag, den 30. Juni 2015 das Königin-Katharina-Stift. Im Zentrum der vier Stunden, die er mit einem Teil der J1 verbracht hat, stand ein Planspiel, das den Gesetzgebungsprozess der EU simulierte. Die Schülerinnen und Schüler schlüpften in die Rolle eines Ratsmitglieds oder sie wurden Abgeordnete des Europäischen Parlaments. Zur Diskussion stand ein Gesetzesentwurf, der die kostenlose Abgabe von Getränken an europäischen Schulen vorsah. Hautnah erlebten alle, wie schwer es ist, eigene Interessen durchzusetzen und Kompromisse zu finden. Wahrscheinlich aus Zeitgründen konnten sich Rat und Parlament an diesem Morgen nicht einigen und die Europäische Kommission zog den Gesetzesvorschlag zurück.

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 23. Juni 2016 um 10:01 Uhr)